Erstes Date

Tipps fürs erste Date

Das erste Date – Aufregung ist vorprogrammiert. Einerseits freut man sich auf das Treffen, andererseits hat man natürlich auch Angst. Vor allem dann, wenn man sich bislang nur E-Mails geschrieben hat oder telefonierte, kann es mitunter immer wieder vorkommen, dass man die Angst hat, in der Realität dann enttäuscht zu werden. Schlussendlich kennt man vielleicht schon das Aussehen der Chatpartnerin, weil schon Bilder versendet wurden, im realen Leben sehen Menschen aber dennoch anders aus. Natürlich geht es nicht nur um das Aussehen, jedoch ist der optische Eindruck, vor allem beim ersten Date, sehr wohl nicht unwichtig. Ein weiterer Punkt, der nicht uninteressant ist – worauf muss man beim ersten Date achten? Mit ein paar Tipps und Tricks wird das Date, ganz egal, wie nervös man ist, aber mit Sicherheit erfolgreich verlaufen.

Tipp Nummer 1: Lieber zu früh als zu spät

Wer sein Date 20 Minuten lang warten lässt, der hat bereits einen großen Fehler begangen. Natürlich kann man sich verspäten, weil man keinen Parkplatz gefunden hat oder mitunter die U-Bahn eine Störung hatte, jedoch gilt es beim ersten Date, lieber 10 Minuten zu früh am vereinbarten Treffpunkt zu sein. Den ersten Eindruck kann man nämlich nicht korrigieren – wer möchte schon als unpünktlich wahrgenommen werden und so in Erinnerung bleiben?

Tipp Nummer 2: Einen Ort wählen, an dem man sich auch unterhalten kann

Das erste Date sollte keinesfalls im Kino stattfinden – man starrt gespannt auf die Leinwand, sieht sich einen zwei Stunden langen Film an und geht danach (vielleicht) einen Cocktail trinken. Man hat jedoch tatsächlich mehr als zwei Stunden damit verschwendet, auf eine Kinoleinwand zu starren – man ist sich nicht nähergekommen und konnte sich auch nicht kennenlernen. Empfehlenswert sind daher Orte, an denen man sich auch problemlos unterhalten kann. Passend sind gehobene Restaurants, Cafés oder auch Bars. Der Kommunikationsaspekt sollte also immer berücksichtigt werden, wenn man sich einen Ort für ein Date ausmacht.

Tipp Nummer 3: Zuhören und Fragen stellen

Es gibt zahlreiche Gesprächsthemen, die im Zuge des ersten Dates gewählt werden können. Wichtig ist, dass man sich austauscht – das heißt, dass man einerseits erzählt, andererseits aber auch Fragen stellt und somit deutlich macht, sich für den Gesprächspartner zu interessieren. Natürlich sollte es nicht um die Ex, den letzten Freund oder um irgendwelche familiäre Probleme gehen. Derartige Themen können den Gesprächspartner nämlich verunsichern oder dafür sorgen, dass man ein falsches Bild vermittelt.

Tipp Nummer 4: Finger weg vom Smartphone!

Natürlich sind wir heutzutage immer und auch überall erreichbar, lesen mit dem Smartphone die neuesten Tagesnachrichten, checken die E-Mails oder befassen uns mit Facebook. Ob in der U-Bahn, in der Mittagspause, daheim oder auch vor dem zu Bett gehen – das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Wir sind es gewohnt, ständig das Smartphone in der Hand zu halten. Im Zuge des ersten Dates ist das Smartphone aber in der Hosentasche zu verstauen. Es ist extrem unhöflich, wenn man ständig auf das Smartphone blickt oder nebenbei sogar Nachrichten (vielleicht sogar auf einem der diversen Dating Portale) schreibt.

Tipp Nummer 5: Auf den Alkoholkonsum achten

Ein kleines Bier, ein Glas Wein oder auch ein Gläschen Sekt – alles erlaubt. Wichtig ist nur, dass man nicht derart viel Alkohol trinkt, sodass man mit der Zeit betrunken wird. Auch das hinterlässt keinen guten Eindruck. Alkohol ist zwar erlaubt, jedoch nur in Maßen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.